Das Cultibo-Schiff ist auf Kurs!
An der 6. Generalversammlung konnte auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt werden (vgl. auch Bericht im Oltner Tagblatt,31.3.17). 

Vor einem zahlreichen Publikum konnte Präsident Paul Dilitz prominente Gäste begrüssen: Stadtpräsident Martiny Wey, Parlamentspräsident Matthias Borner, Laura Flühmann (Fachstelle Integration SO), Silvia Büchi (Fachstelle Integration Olten), Marco Petruzzi (Haus zur Heimat) und Melina Aletti (Oltner Tagblatt).

In seinem Jahresbericht brachte es der Präsident auf den Punkt: Das Cultibo läuft nicht auf Grund, wie dies eine Zeit lang zu befürchten war. Im Gegenteil: Der Betrieb ist für die nächsten drei Jahre so gut wie gesichert, auch wenn das Aufbringen von Sponsorengeldern eine dauernde Anstrengung erfordert. Das Cultibo kann auf ein reiches und bewegtes Jahr mit vielen Highlights zurückblicken. Hervorzuheben sind vor allem das schon zur Tradition gewordene Quartierfest im Vögeligarten, die Weihnachtsbeleuchtung, die von Frauen aus ganz verschiedenen Kulturen gestaltet und von Dr. Hugo Saner finanziert wurde. Besonders erfreulich ist, dass die Stadt Olten die Beiträge ans Cultibo für die nächsten drei Jahre erhöht hat. Dies ist dem grossen Engagement aller Beteiligten zu verdanken, nicht zuletzt den guten Noten, welche die Fachhochschule Luzern dem Cultibo ausgestellt hat.

Christoph Wüthrich bedankte sich für den warmen Empfang, der ihm als neuem Leiter bereitet wurde. Besonders am Herzen liegen ihm die soziale und kulturelle Integration aller Quartierbewohner, die professionelle Betreuung der Freiwilligen, ohne die das Cultibo nicht leben könnte und die Informationsvermittlung an Ratsuchende. Er wies auch darauf hin, dass das Cultibo nun räumlich und zeitlich ausgelastet sei.

Die üblichen Vereinsgeschäfte wurden zügig erledigt, das Protokoll der letzten GV, die Jahresberichte, Rechnung und Revisorenbericht sowie das Budget genehmigt. Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert. Der Vorstand und die Revisoren Markus Wiederkehr, Monique Rudolf von Rohr und Eva Lang (Ersatz) wurden im Amt bestätigt. Neu amtet Gaby Denzler als Vizepräsidentin (Entscheid des Vorstandes).

Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Rita Lanz. Paul Dilitz lobte sie als hoch motivierte und engagierte Frau der ersten Stunde. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern und war von allem Anfang an aktiv dabei, dies im Vorstand, bei der Organisation von Festen und Jubiläen, bei der Medienarbeit, der Mitgliederverwaltung und ein Jahr als Vizepräsidentin aber noch bei vielem mehr. Rita bedankte sich mit bewegten Worten für die Wertschätzung, die sie erfahren durfte. Sie habe die Zeit im Cultibo als sehr kreativ und spannend empfunden, auch wenn es zwischendurch schwierige Momente gab, die aber immer gemeinsam gemeistert worden seien. Vor allem habe sie ihr Quartier dank dem Cultibo auf ganz neue Weise entdeckt.

Auch der leider nicht anwesende Heinz Eng wurde von Paul Dilitz gewürdigt. Er war ebenfalls Gründungsmitglied des Cultibo, amtete zusammen mit Yabgu Balkaç mehrere Jahre als Vizepräsident. Sein breites Beziehungsnetz als Parlamentarier war für das Cultibo sehr nützlich. Seine eigen- und bodenständigen Voten waren für die Vorstandsarbeit immer hilfreich. Er war es auch, der das Cultibo zur Mitwirkung am Oltner Zweistundenlauf motivierte, was dann einen bedeutenden finanziellen Zustupf einbrachte.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Benedkit Jäggi, Andrea Leonhardt und Johanna Lotz. Sie alle gaben ihrer Bereitschaft Ausdruck, in der Quartierarbeit eine aktive und kreative Rolle zu übernehmen, und freuen sich auf ihre neue Aufgabe.

Stadtpräsident Martin Wey knüpfte an die bewegten Worte von Rita Lanz an und betonte, die Wichtigkeit von Emotionen, die uns Kraft und Leben vermitteln. Er machte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Cultibo ein grosses Kompliment für die Überzeugungsarbeit, die sie im Hinblick auf die Abstimmung im Stadtparlament geleistet hätten. Die Stadt Olten dürfe stolz darauf sein, dass die erfolgreiche Geschichte des Cultibo weitergeht. Das Cultibo sei inzwischen zu einem eigentlichen "Kraftort" geworden. Auch im Namen von Parlamentspräsident Matthias Borner wünschte er dem Cultibo für die Zukunft alles Gute.

Mit kräftigen Soulklängen beschlossen Martina Dreier und Shanky Wyser (Keyboard)
den offiziellen Teil der Versammlung.

Bei einem kleinen Apéro mit Buffet, zubereitet von freiwilligen Helferinnen und Helfern, bestand anschliessend Gelegenheit zu gemütlichem Zusammensein und persönlichen Gesprächen.

 

Text: Theo Tschopp, Fotos: Thomas Ulrich

  • Generalversammlung_2017_11
  • Generalversammlung_2017_12
  • Generalversammlung_2017_13
  • Generalversammlung_2017_14
  • Generalversammlung_2017_15
  • Generalversammlung_2017_16
  • Generalversammlung_2017_17
  • Generalversammlung_2017_18
  • Generalversammlung_2017_19
  • Generalversammlung_2017_20
  • Generalversammlung_2017_21
  • Generalversammlung_2017_22
  • Generalversammlung_2017_23
  • Generalversammlung_2017_24
  • Generalversammlung_2017_25
  • Generalversammlung_2017_26
  • Generalversammlung_2017_27
  • Generalversammlung_2017_28
  • Generalversammlung_2017_29
  • Generalversammlung_2017_30
  • Generalversammlung_2017_31
  • Generalversammlung_2017_32
  • Generalversammlung_2017_33
  • Generalversammlung_2017_34
  • Generalversammlung_2017_35
  • Generalversammlung_2017_36
  • Generalversammlung_2017_37
  • Generalversammlung_2017_38
  • Generalversammlung_2017_39
  • Generalversammlung_2017_40
  • Generalversammlung_2017_41
  • Generalversammlung_2017_42
  • Generalversammlung_2017_43
  • Generalversammlung_2017_44
  • Generalversammlung_2017_45
  • Generalversammlung_2017_46
  • Generalversammlung_2017_47
  • Generalversammlung_2017_48
  • Generalversammlung_2017_49
  • Generalversammlung_2017_50

Mitglied werden!

Hinter dem Begegnungszentrum Cultibo steht der Verein Cultibo. Auch so können Sie uns unterstützen:

Mitglied werden!

Facebook

Auch über unsere Facebook-Seite kann man sich informieren lassen, wenn man sich mit uns vernetzt. Wir werden auf Veranstaltungen hinweisen und über diese berichten.

Cultibo Facebook Link Cultibo

Newsletter

ANMELDEN

Sie haben schon interessantes verpasst? Sie wollen wissen, was im Cultibo läuft? Melden Sie sich für den Newsletter an. Der Versand erfolgt einmal im Monat plus eventuelle Mitteilungen vom Vorstand.


captcha